Bilingualer Bildungsgang an der Gesamtschule Brühl

Seit dem Schuljahr 2014/15 wird an der Gesamtschule der Stadt Brühl für jeden neuen Jahrgang 5 ein bilingualer Bildungsgang in Englisch angeboten.

DER BILINGUALE BILDUNGSGANG GENAUER ERKLÄRT

Die Schülerinnen und Schüler, die am bilingualen Bildungsgang teilnehmen, erhalten in den Klassen 5 und 6 erweiterten Englischunterricht zur Vertiefung ihrer Sprachkenntnisse. Ab Klasse 7 werden im Fach Gesellschaftslehre und ab Klasse 9 in den Fächern Geschichte und Erdkunde englischsprachige Unterrichtsmaterialien benutzt und Englisch als Unterrichtssprache verwendet. Im bilingualen Bildungsgang sprechen die Schülerinnen und Schüler also nicht nur im Englischunterricht Englisch, sondern sie erleben Englisch schon früh auch im Sachfachunterricht als praktisches Verständigungsmittel.

 

Die Gesamtschule Brühl ist Europaschule in NRW. Deshalb legen wir besonderen Wert auf interkulturelle Kompetenz. In einem zusammenwachsenden Europa und einer zunehmend global vernetzten Welt kommt der Beherrschung von Fremdsprachen eine immer größere Bedeutung zu. Das am Ende der Sekundarstufe I oder II erworbene „Bilinguale Zusatzzertifikat“ zum Abschlusszeugnis bringt Ihrem Kind später erhebliche berufliche Vorteile. Auch in vielen natur- bzw. betriebswissenschaftlichen Studienfächern ist Englisch mittlerweile Verkehrssprache.

 

Claudia Reschke

(Koordinatorin des bilingualen Bildungsgangs an der Gesamtschule der Stadt Brühl)

 

IST IHR KIND FÜR DIE TEILNAHME AM BILINGUALEN BILDUNGSGANG GEEIGNET?

- Hat Ihr Kind Spaß an der englischen Sprache?

 

- Ist Ihr Kind kommunikationsfreudig?

 

- Ist Ihr Kind lernwillig und weist ein insgesamt gutes Notenbild auf?

 

- Ist Ihr Kind bereit, mehr Anstrengungsbereitschaft zu zeigen als seine Mitschüler und Mitschülerinnen?

 

Dann könnte der bilinguale Bildungsgang unserer Schule ein besonderes Bildungsangebot für Ihr Kind sein.

 

 

WIE WERDEN DIE KINDER AUSGEWÄHLT, DIE AM BILINGUALEN BILDUNGSGANG TEILNEHMEN DÜRFEN?

Zunächst einmal geben Sie bei der Anmeldung Ihres Kindes im persönlichen Gespräch an, ob Ihr Kind am bilingualen Bildungsgang teilnehmen möchte. Bei der Klassenzuteilung spielt diese Entscheidung keine Rolle, da die Schülerinnen und Schüler aller 5. Klassen die Möglichkeit haben, am bilingualen Bildungsgang teilzunehmen.

Nach dem ersten Halbjahr der Klasse 5, wenn Ihr Kind Zeit hatte an der neuen Schule „anzukommen“ und auch wir Ihr Kind kennengelernt haben, entscheidet die Zeugniskonferenz auf Ihren Antrag hin über die Zuweisung zum bilingualen Bildungsgang. Dabei orientieren wir uns an folgenden Kriterien:

 

- Freude am englischen Sprachgebrauch

 

- Interesse an gesellschaftswissenschaftlichen Themen

 

- gute Leistungen in Englisch

 

- gutes Abschneiden im Englisch Kompetenztest

 

- gutes Gesamtnotenbild (insbesondere in den Hauptfächern)

 

- Lernmotivation und Arbeitsverhalten

 

Ein Anspruch auf die Zuweisung zum bilingualen Bildungsgang besteht nicht.

 

TABELLARISCHE ÜBERSICHT BILINGUALER BILDUNGSGANG

In der PDF-Datei finden Sie zunächst eine tabellarische Übersicht über den bilingualen Bildungsgang der Gesamtschule Brühl und danach Erläuterungen zu den Klassenstufen.


ZUR ÜBERSICHT