Theaterprojekt "Das Alte Lied"

Theater muss gesellschaftlich wirken, sonst hat es keine Berechtigung! Diese Grundüberzeugung ist seit vielen Jahren unsere Motivation dafür, mit engagierten jungen Menschen künstlerisch zu arbeiten.

UNSER KONZEPT

Seit Februar 2014 existiert der Verein „Theatergruppe Das alte Lied e.V.“, der aus dem langjährigen Theaterprojekt "Das Alte Lied" hervorgegangen ist. In seiner Satzung ist festgeschrieben, dass er „ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke“ verfolgt und „die theaterpädagogische und künstlerisch-gestalterische Arbeit“ unserer Gruppe in vielfältiger und organisatorischer Weise unterstützt.

 

Dabei bleibt das Konzept unserer Theatergruppe das alte: Wir wollen wie bisher in Zeiten der Events und des Konsums anregende, spannende und intelligente Unterhaltung anbieten. Wir arbeiten dabei mit Jugendlichen unterschiedlicher Altersstufen zusammen und erbringen die wesentlichen künstlerischen Leistungen selbst. Dabei bringen alle Beteiligten ihre individuellen Stärken und Kompetenzen ein, ob vor, auf oder hinter der Bühne. Unsere Theatergruppe fordert Schüler und Schüllerinnen in ihren Stärken und kreativen Möglichkeiten und unterstützt auf diesem Wege ihre persönliche Entwicklung nachhaltig.

 

Bei uns ist es selbstverständlich, dass ein guter und konstruktiver Teamgeist herrscht und dass ältere Schüler ihre Erfahrungen direkt an den Nachwuchs weitergeben. Seit Jahren führen wir jedes Jahr ein Probenwochenende in einer Jugendherberge durch und kümmern uns konzeptionell um den Theaternachwuchs.

 

Wir sind aus Überzeugung eine Wandertheatergruppe, die bereits Auftritte in Bonn, Pulheim und Brühl (BrühlerMarkt, Galerie am Schloss, Cultra) vorzuweisen hat. Kontakte mit anderen Institutionen und Aufführungen an anderen Orten gehören für uns zur Theaterarbeit dazu und ermöglichen den Jugendlichen wertvolle Erfahrungen. Mit Nachdruck setzt sich die Theatergruppe durch soziales Engagement und vielfältige Kooperationen für eine bessere Welt ein.

 

Informationen zu unserem Verein sowie Termine für kommende Aufführungen finden Sie auf der Website unseres Theaterprojektes.

 

ÜBERWÄLTIGENDER „FAUST“ IM CULTRA

Eine tolle Premiere des „Faust“ von Johann Wolfgang Goethe und drei weitere erfolgreiche Aufführungen feierte unsere Theatergruppe „Das alte Lied“. Die jungen Akteure boten eine sehr gelungene moderne Interpretation des alten Stoffes und zeigten dabei große Spielfreude und Textsicherheit. Mit überzeugender Ausdruckskraft spielten sie auf der modernen und mit zahlreichen Lichteffekten ausgestatteten Bühne des Cultra. Auch die Musiker begeisterten die zahlreichen Zuschauer. Nach der Premiere gab es Blumen und Anerkennung von der Schulleiterin Renate Jaus. Die Resonanz auf die diesjährige Produktion war insgesamt überwältigend. Die Theatergruppe bedankt sich beim Publikum und allen, die das „Faust“-Projekt unterstützt haben. Darunter waren sechs Deutschkurse der Jahrgänge 11 und 12, die eine Einführung vor der Aufführung erhielten und gemeinsam mit ihren Lehrern gebannt zuschauten.


(Fred Pohl)